Bei der Kronenpflege werden kreuzende und reibende Äste aus der Krone entfernt. Gründe können u.a. Beeinträchtigungen der Verkehrssicherheit, oberirdische Stromleitungen, Sichtbeeinträchtigungen von Verkehrszeichen oder der Straßenbeleuchtung sein. Aber auch drohende Beeinträchtigungen von Gebäude-Fassaden oder anderen Bäumen werden bei einer Kronenpflege beseitigt.

Ungünstige Entwicklungen im Wachstum des Baumes werden berücksichtigt und gegebenenfalls entgegengewirkt. Ein weiterer Grund für die Kronenpflege können Bäume mit deutlichen Anzeichen einer Vergreisung der äußeren Kronenteile und zunehmend absterbenden Teile (Totholz) in der Baumkrone sein.

Art und Umfang der Kronenpflege

Die ZTV-Baumpflege beschreibt u.a. folgende Maßnahmen in Art und Umfang:

  • Erhaltung von Totholz oder dessen Einkürzung, sofern diese aus Gründen des Artenschutzes teilweise im Baum belassen werden sollen
  • Enfernung von toten und absterbenden Ästen ab 10 cm Durchmesser
  • Erhalt von Ästen mit eingewachsener Rinde, sofern diese arten- bzw. sortenspezifisch vorkommen und nicht zu einer unerwünschten Entwicklung führen (z.B. Tilia tomentosa – Silber-Linde)
  • Einkürzung von Fein- und Schwachästen
  • Entfernung von sich reibenden Grob- und Starkästen
  • Erhaltung oder Einkürzung von erkrankten Ästen, z.B. Eschentriebsterben, Massariakrankheit
  • Behandlung von Aststummeln, z.B. Verbleib von abgestorbenen Aststummeln aus Gründen des Artenschutzes, Enfernung von lebenden Aststummeln in Starkaststärke

Wie bei meisten baumpflegerischen Maßnahmen wird die Kronenpflege mit scharfen Handsägen durchgeführt. Die Schnittführung, die Schnittgröße, der Schnittzeitpunkt, die Baumart, das Baumalter, der Standort und die Vitalität des Baumes spielen hierbei eine entscheidende Rollen bei der erfolgreichen Überwallung der Wunde. Hier ist der Baumpfleger ganz entscheidend gefordert. Jeder Schnitt ist abzuwägen und individuell zu prüfen.

Hinweis: Wir sind zertifizierte Fachfirma für Seilklettertechnik und führen Kroneneinkürzungen in der Seilklettertechnik durch.

 

Links auf Pro Ligno:

Jungbaumpflege – Erziehungs- und Aufbauschnitt zur Vorbeugung unerwünschter Entwicklungen
Lichtraumprofil – Sicherstellung des Verkehrsraums (Fahrbahn bzw. Geh- und Radweg)
Kronenpflege – Entfernung kreuzender und reibender Äste aus der Baumkrone durch frühzeitige Schnittmaßnahmen
Totholzentfernung – Entfernung von Totholz aber auch Erhaltung von Totholz
Kroneneinkürzung – Kronenteileinkürzung mit dem Erhalt einem möglichst arttypischen Erscheinungsbild
Kronensicherungsschnitt – Wiederherstellung der Verkehrssicherheit
Seilklettertechnik – Bäume pflegen und fällen mit Seilklettertechnik